Die Vorteile der Schufa Selbstauskunft

Das Unternehmen der Schufa ist für die Bundesbürger auch ein sehr wichtiges. Denn laufen hier viele Informationen zusammen, die entscheidend sein können, wenn ein Kredit beantragt werden soll, ein Telefonvertrag abgeschlossen werden soll, etc. Die Schufa sammelt Daten zu den Bundesbürgern, die eine Aussage treffen lassen, ob der Verbraucher kreditwürdig ist, ob also Dienstleister bei einem Vertrag ein Risiko des Zahlungsausfalls eingehen, oder nicht.

Da die Daten, die die Schufa speichern wird, von den Dienstleistern kommen, hat die Schufa und auch der Verbraucher keinen Einfluss eben auf diese.

Für einen Verbraucher aber ist es sehr entscheidend, was eben genau in der Schufa Auskunft steht, damit weiterhin aktiv am Finanzmarkt teilgenommen werden kann. So sollte er im Blick haben, was in der Schufa über ihn gespeichert worden ist. Das Einholen der Schufa Selbstauskunft ist die Möglichkeit, diese Informationen zu erhalten. Doch war es in der Vergangenheit so, dass die Schufa diese Daten nur kostenpflichtig zur Verfügung gestellt hat. Erst durch eine Gesetzesänderung im Jahre 2010 ist es den Verbrauchern möglich gemacht worden, einmal im Jahr die Schufa Auskunft kostenlos anzufordern. Der Vorteil des Einholens der Selbstauskunft liegt darin, dass der Verbraucher Fehler erkennen kann, bevor es zu einer Ablehnung eines Kredits oder dergleichen kommen wird. Denn das ein Fehler passieren kann, wo Menschen arbeiten, dieses sollte bekannt sein. Wenn aber erst der Kredit abgelehnt worden ist, der Kreditsuchende sich fragt, warum, dann kann es zu spät sein, dass erst die Auskunft angefordert wird, der Fehler erkannt wird und die Löschung eines falschen Eintrags beantragt wird.
Der Verbraucher, der regelmäßig einmal im Jahr die Schufa Auskunft kostenlos beantragt, der wird auf diesem Wege immer eine gute Bonität haben, und ist fast sicher, dass ein Fehler eben nicht geschehen kann, der der Kreditwürdigkeit im Wege stehen wird.

Comments are closed.