Das Gleichstellungsgesetz soll den Senioren den Weg zur Baufinanzierung / Immobilienfinanzierung erleichtern

Immer häufiger als früher, entscheiden sich auch ältere Menschen für die eigenen vier Wände, um nicht in die Miete und somit in den Vermieter, sondern in die eigene Absicherung für den Ruhestand zu investieren.

Leider werden diesem Personenkreis, die so genannten „Spätkäufer“ viele Steine in den Weg gelegt, da Banken bei dieser Zielgruppe mit einem wesentlich höheren Ausfallrisiko rechnen und dieses dann durch ungünstigere Kreditkonditionen wieder versuchen auszugleichen.

Gemäß des Gleichheitsprinzips soll dieser Kreis von Personen mit den anderen Bau- und Kaufwilligen gleich gestellt werden.
Eine Reihen von Banken haben dies bereits erkannt, da der demographische Wandel unsere Gesellschaft diese Personengruppe immer weiter anwachsen lässt. Immer mehr Menschen als früher, die sich wenige Jahre vor dem Eintritt in den Ruhestand befinden, wollen noch schnell ihr Mieterdasein beenden und Eigentum schaffen, um im Alter sicherer planen und Ihren Kindern etwas vererben zu können.

Man sollte aber einige wichtige Gedanken in die Planung mit einzubeziehen, da während der Rente ja auch immer mit weniger Einkommen gerechnet werden muss als noch im Erwerbsleben.

Daher ist Flexibilität angesagt, d.h. das zu Beginn der Finanzierung mit höheren Raten angefangen werden kann, um im später Verlauf der Tilgung dann kleinere Raten zu zahlen. Wenn man dieses nicht vereinbart, muss man dann einen großen Teil seiner Rente in die erworbene Immobilie investieren und hat somit weniger Geld für den eigenen Lebensunterhalt zur Verfügung.
Daher kann man nur raten, eine verträgliche Rate im Zusammenspiel mit einer kostenlosen oder zumindest günstigen Sondertilgungsoption in den Kreditvertrag mit aufzunehmen.
Werden z.b. Versicherungen u.ä. fällig kann dieses Geld dann zur Tilgung des Kredites verwendet werden.

Related Blogs

One Response to “Das Gleichstellungsgesetz soll den Senioren den Weg zur Baufinanzierung / Immobilienfinanzierung erleichtern”

  1. Re: Google und Ebay wollen Geld von der Telekom - Telekom will Geld von Webanbietern : Wunsch Geld writes:

    […] gestellt werden soll kapiere > ich nicht. Wann ist es dann soweit, dass Milka und Ritter dafür > bezahlen müssen um im Supermerktregal zu stehen??? Hi FaHndFi, Dein Schoko-Beispiel ist zwar nicht […]